Der Aufbau von ReTest

ReTest hat einen sehr modularen Aufbau, sodass es prinzipiell für beliebige Plattformen, Technologien und Schnittstellen/Interfaces erweitert werden kann. Dazu gehören nicht ausschließlich User Interfaces sondern prinzipiell beliebige Interfaces.

Hier der Aufbau von ReTest im Überblick (noch sind nicht alle gezeigten Technologien und Plattformen integriert):

Aufbau ReTest

ReTest interagiert mit der SUT, so wie andere Capture&Replay-Tools auch. Zusätzlich benötigt ReTest jedoch noch weitere Informationen. Dazu gehören:

  • den kompletten zu erfassenden (UI-) Zustand
  • alle derzeit möglichen Aktionen
  • ob die SUT einen für den Nutzer stabilen Zustand erreicht hat
  • ob Fehler aufgetreten sind
  • ob die SUT beendet wurde
  • Informationen über Code-Abdeckung und bestimmte Code-Analyse-Ergebnisse.

Möglich wird die Modularität und Erweiterbarkeit durch den TestContext.



Haben Sie einen Fehler gefunden oder möchtes etwas verbessern? Hier klicken