Wie man ReTest konfiguriert

Damit ReTest ihre SUT starten kann, muss man ein paar passende Werte in die retest.properties-Datei eintragen.

Auf UNIX

Auf einem UNIX-System kann man diese Werte am einfachsten bestimmen, indem Sie ihre übliche .sh-Datei, die Sie normalerweise zum Starten Ihrer Anwendung benutzen, mit bash -x <your.sh> ausführen. Mit diesem Parameter sieht man genau, welche Befehle (nach Auflösen aller Variablen) tatsächlich ausgeführt werden.

Der letztendlich ausgeführte Befehl sollte in etwa diese Form haben:

exec java -DsomeParam=someValue <...some more params...> -cp <...some paths and .jar-files...> com.your.Main <...some program arguments...>

Jetzt müssen Sie folgendes tun:

  • Die Konfigurationsparameter (dem Aussehen nach -DsomeParam=someValue) in die Datei retest-gui.sh hinter javaArgs= eintragen.
  • Die Pfade und Dateien hinter dem -cp in die retest.properties-Datei als Parameter de.retest.sut.dependenciesClassPath= eintragen. Eventuell müssen Sie hier alle ; mit : ersetzen.
  • Die Main-Klasse in die in die retest.properties-Datei als Parameter de.retest.sut.mainClass= eintragen.
  • Und Programm-Argumente (falls vorhanden) in die retest.properties-Datei als Parameter de.retest.sut.mainArgs= eintragen.