Endlich ist nun auch unsere Website online. Um eine Website online zu schalten sind viele Vorarbeiten nötig: Vom Firmennamen und Logo angefangen bis zum Design und den Inhalten (letztere sind ja SEO-relevant).

Zuerst haben wir auf 12Designer ein Namensfindungsprojekt ausgeschrieben. Wir haben über 474 Vorschläge von 33 Designern erhalten. Da wirklich viele gute Vorschläge dabei waren, viel uns die Entscheidung nicht leicht. Letztendlich haben wir uns für Qualitect entschieden. Die Begründung hierfür war, dass wir Software-Qualität für Unternehmen planbar machen wollen, ähnlich einem Architekten. Dass das Testen hierfür nur Mittel zum Zweck ist, wollten wir im Namen wiederspiegeln: Unser Ziel ist Qualität nicht Testen.

Im Anschluss daran haben wir bei Designenlassen.de ein Projekt für ein Firmenlogo ausgeschrieben.

Zeitgleich haben wir viel Feedback erhalten (unter anderem haben wir am Boostcamp teilgenommen). Dieses Feedback hat sehr deutlich gezeigt, dass der Name 'Qualitect' nicht funktioniert. Er wurde falsch verstanden (z.B. oft als 'Qualitec') und niemand konnte sich konkret darunter vorstellen, was wir eigentlich machen. D.h. der Name war zu allgemein und hat damit für uns nicht funktioniert.

Da wir zwischenzeitlich (auch basierend auf dem Feedback) unser Businessmodel etwas pivotiert und uns dabei wesentlich stärker auf Regressionstesten ausgerichtet haben, lag ReTest als Name nahe. Eine kurze Überprüfung zeigte, dass die Domain zwar registriert war, aber noch nicht genutzt wurde. Nach einer kurzen Email an den Inhaber war klar, dass die Domain erworben werden konnte, was wir den auch gleich in Angriff genommen haben. Ironischerweise war der Name 'ReTest' bei den 474 Vorschlägen von 12Designer nicht dabei.

Da die Ausschreibung zum Logo auf Designenlassen.de noch lief, haben wir das Briefing überarbeitet um dem neuen Namen Rechnung zu tragen. Glücklicherweise waren unten den 266 Designs von 10 Designern Vorschläge dabei, die mehr auf den Testing-Aspekt bezug genommen hatten als auf den Architektur-Aspect. Eines dieser Logos wurde den auch der Gewinner (siehe oben links). Die Designerin hinter diesem Logo ist Katja Lehmann.

Eine Website vernünftig zu gestalten, sowohl was Inhalte, Struktur als auch Aussehen angeht, ist viel Arbeit. Um zumindest die Arbeit in Bezug auf Aussehen zu verringern, haben wir uns für das SPARROW-Template von Styleshout entschieden. Natürlich musste das Template noch entsprechend unserem Logo angepasst werden.

Der nächste Schritt war die Erstellung unseres Intro-Videos. Nachdem wir PowToon ausprobierten, haben wir uns letztlich dafür entschieden es mit Keynote zu erstellen. Ein paar der Inhalte von PowToon haben wir dabei wiederverwendet.

Nach sehr viel Arbeit und einigen technischen Problemen bei der Übertragung der Domain sind wir nun endlich online.

Tagged in : Allgemein,

Dr. Jeremias Rößler
Dr. Jeremias Rößler

ist Software Ingenieur – spezialisiert auf das Erstellen und die Pflege von großen, komplexen Softwaresystemen, die unter akzeptablen Kosten stabil und zuverlässig funktionieren. Er besitzt über sechs Jahre Berufserfahrung in der Entwicklung von Individualsoftware. 2013 hat er am Lehrstuhl für Softwaretechnik an der Universität des Saarlandes promoviert. Seine Forschung beschäftigt sich mit dem Auffinden und der Analyse von Fehlern, indem Software-Systeme mittels generierter Tests systematisch ausgeführt und dabei Fehler aufgedeckt und analysiert werden. Er ist Gründer von ReTest, einem IT-Dienstleistungsunternehmen, das Software programmunterstützt testet.